Weißenborn-Lüderode

OT Weißenborn-Lüderode

Weißenborn-Lüderode liegt im nördlichen Eichsfeld, wo die südlichen Vorberge des Harzes und die nördlichen Ausläufer des Ohmgebirges ineinander übergehen, inmitten des romantischen Talkessels der oberen Geroder Eller. Die Gemarkung befindet sich unmittelbar im Bereich der Wasserscheide Elbe/Weser. Waldbedeckte Höhen bilden eine reizvolle, muldenartige Landschaft von besonderer Eigenart und Schönheit.

In der hügeligen, 2.620 ha großen Feldflur, davon ca. 1.101 ha Wald, bieten sich dem Spaziergänger immer wieder interessante Rundblicke über das Eichsfeld, zum Ohmgebirge und zum Harz, bis hin zum Kyffhäusergebirge.

Das Dorf breitet sich länglich im Tal aus und wird von den angrenzenden Hügeln idyllisch umgeben. Besonders vom Bornberg, Asenberg, Iberg und Heuberg bietet sich dem Wanderer ein beschaulicher Blick auf die Ortschaft. Im Park Bergstraße sorgen ein Abenteuerspielplatz sowie eine Teichanlage für willkommene Abwechslung und Erholung für jung und alt.

Das ehemalige Benediktinerkloster Gerode, in einem stillen Waldwinkel gelegen, gilt als das älteste des Eichsfeldes und ist von allen angrenzenden Höhenzügen des Talkessels gut zu überschauen. Ebenfalls wurde der älteste Markt des Eichsfeldes in Lüderode als Wochenmarkt abgehalten.

Sehenswürdigkeiten

  • ehemalige Benediktinerabtei Kloster Gerode mit Kirchenruine und denkmalgeschütztem Baumbestand
  • 3 Kirchen im Ort: achteckige katholische Kirche "St. Michael" in Weißenborn, katholische Kirche "St. Martin" in Lüderode (älteste erhaltene Kirche der Umgebung) und die evangelische Kirche "St. Michaeli" an der Geröder Straße
  • Mergelfelsen unterhalb der Kirche "St. Michael", einmalig in der Umgebung
  • Marienstatuen bei den katholischen Kirchen
  • katholisches Pfarrhaus, ältestes bewohntes Haus des Ortes
  • Andreassäule in der Gartenstraße
  • denkmalgeschützte Linde in der Straße "Am Gärtling"
  • schöne Fachwerkhäuser
  • Naturdenkmale: Schwarzpappeln in Gerode und die sogenannte Gablereiche im Wald nahe der Gemarkung Stöckey
  • historische Grenzsteine am Eichsfeldwanderweg in Richtung Stöckey

Wandermöglichkeiten

Über drei Rundwanderwege mit einer Gesamtlänge von ca. 46 km kann man die Gemarkung kennenlernen. Einige überregionale Wanderwege, die durch das Territorium führen, ermöglichen ausgedehnte Touren. Der Rundwanderweg 3, auch Panoramaweg genannt, bietet mit einer Länge von 26 km viele gute Aussichtsmöglichkeiten.

 

 

OT Weißenborn-Lüderode

Ortschaftsbürgermeister

Peter Polle

Sprechzeit:
Donnerstag 17:00-19:00 Uhr
Hauptstraße 80
Tel.: 036072/80012