Zwinge

OT Zwinge

Die Gemeinde Zwinge breitet sich im idyllischen Ellertal aus, wo die Weilroder Eller und die Geroder Eller zusammenfließen. In früherer Zeit verlief hier die Bahnstrecke Herzberg - Bleicherode. Mit der Wende hat das Dorf seine zentrale Südharzlage wieder erhalten, denn hier berühren sich die Bundesländer Thüringen und Niedersachsen sowie die Landkreise Eichsfeld, Göttingen und Osterode.

Bedingt durch die sehr hügelige Landschaft wird die Gegend überliefert auch als "Bucklige Welt" bezeichnet. Dieses südliche Harzvorland mit seinen romantischen Tälern und waldbedeckten Höhen kündet die Nähe zum Mittelgebirge Harz an.

Für Naturverbundene hält das Ellertal einige Rundwanderwege bereit, die einen besonderen Panoramablick auf den südlichen Harz und die Goldene Mark in Richtung Duderstadt versprechen.

Sehenswürdigkeiten

  • Kirche und Pfarrhaus mit historischem Fachwerk
  • einige schöne Fachwerkfassaden

Wandermöglichkeiten

Über vier Rundwanderwege kann die Zwinger Gemarkung erkundet werden. Der Wanderweg 1 führt die Weilröder Eller aufwärts, über den Komesberg zurück ins Dorf und bietet die schönsten Ausblicke auf das Ellertal. Da der Lehrer Rödiger die reizvolle Landschaft schon im Jahr 1924 im Aufsatz "Kirchdorf" beschrieb, wird dieser auch "Rödiger-Gedächtnisweg" genannt. Bei einer Wanderung auf dem früheren Kolonnenweg kann man die Nähe der damals hier verlaufenden Grenze deutlich nachempfinden. Da hier seltene Tierarten und Pflanzen erhalten sind, wird dieser Bereich als Schutzgebiet "Grünes Band" bezeichnet.

 

OT Zwinge

Ortschaftsbürgermeisterin

Andrea Schwarze

Sprechzeit:
Freitag 18:30-19:00 Uhr
jeden 1. und 3. Freitag im Monat
Am Bahnhof 131 (Dorfgemeinschaftshaus)