Ehemaliges Benediktinerkloster Gerode

Die Benediktinerabtei Gerode bei Weißenborn- Lüderode, um 1100 gestiftet und 1124 ersterwähnt, ist die erste klösterliche Niederlassung im Eichsfeld. Das vorhandene ehemalige Konventsgebäude und die barocke Klosterkirche der 4. Abtei, die als Ruine auch heute noch beeindruckt, sowie die Klosterhalle wurden um 1800 fertiggestellt. Schon 1803 wurde das Kloster durch preußische Order säkularisiert.

Seit 1994 ist Kloster Gerode Gesundheits- und Ausbildungszentrum des 1977 in Berlin gegründeten gemeinnützigen Vereins WEG DER MITTE für ganzheitliche Gesundheit, Bildung und Soziales, erweitert seit 1999 durch das Europäische College für Yoga und Therapie. WEG DER MITTE, im Kloster Gerode seit 2019 eine gemeinnützige Stiftung, bietet attraktive und nachhaltige Angebote in den Bereichen Gesund leben, Ausbilden, Pflegen und Heilen für jeden, der sich im Bereich Gesundheitsprävention und Gesundheitsförderung aus- und fortbilden, aktiv etwas für seine Gesundheit tun, zur Ruhe kommen und seine Lebensqualität verbessern möchte. Kloster Gerode ist Treffpunkt westlicher und östlicher Heiltraditionen, überkonfessionell, innovativ, interkulturell, sozial orientiert, gesellschaftlich engagiert.

Die Revitalisierung der Klosterkirche im Gesamtensemble mit der Klosterhalle als internationale Bildungs- und Begegnungsstätte mit Ressourcenzentren für Gesundheit, Kultur und Frieden steht im Mittelpunkt der Sanierung im Rahmen von Erhalt und Pflege der denkmalgeschützten Bauwerke des Klosters Gerode. Grundlage dafür ist die Sicherung der Klosterkirche, die seit 2016 mit dem Einsatz von Eigenmitteln des WEG DER MITTE, Spenden sowie Unterstützung durch Bund, Land Thüringen (Denkmalschutz- und Kulturförderung), Deutsche Stiftung Denkmalschutz und LEADER-Mitteln umgesetzt wird. 2024 feiert das Kloster Gerode sein 900-jähriges Bestehen.

Sehenswürdigkeiten:

Klostergebäude und Klosterkirche, Klostermauer aus dem 13./14. Jahrhundert, Heilpflanzengarten
Im Eingangsbereich der Klosteranlage sind verschiedene Bäume unter Naturschutz gestellt: Kastanie, Esche, Linde.
 
Führungen:
 
Die bisher durchgeführten regelmäßigen öffentlichen Führungen im
Sommerhalbjahr sind zurzeit wegen Corona ausgesetzt. Auch das Kloster-Café ist aufgrund
der Pandemie vorläufig geschlossen.
 
WEG DER MITTE – Daya Mullins Stiftung
Kloster Gerode
OT Weißenborn- Lüderode / Gerode
37345 Sonnenstein
Tel.: 036072 8200