Kirchen im Ortsteil Weißenborn-Lüderode

Kath. Kirchengemeinde St. Michael

Anschrift:
Kirchstraße 5
OT Weißenborn-Lüderode
37345 Sonnenstein
Tel. 036072 80007
E-Mail: st.michael.wbl@t-online.de
Internetseite der Kirchengemeinde

Vorgängerbau: Ende 16. Jh.

1836 Neubau, 1886/87 Turmbau

1939 weitgehende Zerstörung durch Brand

1950 Wiederaufbau

2001-2003 Außenerneuerung

2003-2005 Innenerneuerung

Weihe: 1131 durch Bischof Buggo von Worms,

Juni 1863 durch Bischof Konrad Martin, Paderborn und

November 1950 durch Weihbischof Adolf Bolte, Fulda

Bau und Ausstattung:

  • vereinfacht wiederaufgebauter, ehemals mit einer Schweißkuppel, jetzt von einem Pyramidendach bekrönter regelmäßiger achteckiger Bau
  • paarweise angeordnete hohe Rundbogenfenster
  • die Kirchenfenster im Altarbereich zeigen die vier Evangelisten (Irma Lang-Scheer 1955)
  • querrechteckiger hoher Turm mit Pyramidendach vor der Ostwand
  • Westempore (ehemals umlaufend)
  • das Deckenbild ist eine Teilkopie (um 1950) nach dem Allerheiligenbild von Albrecht Dürer
  • Rechts neben der Altarinsel steht eine Marienstatue ein Geschenk des ehemaligen Erfurter Bischofs Hugo Aufderbeck an die Kirchengemeinde.
  • Kruzifix (Holz, Anfang 16. Jh.)
  • Kreuzweg (Terrakottareliefs, Georg Kemper um 1920/25)
  • Tabernakel und Ambo (Fritz Zschötzschel um 1970)
  • Orgel (gebaut von Gerhard Kühn, Merseburg, 1972), 23 Register
  • Die Statue links von der Altarinsel auf dem Sockel stellt den Patron der Kirche, den Heiligen Erzengel Michael, dar. Diese Statue wurde 2007 in Südamerika gefertigt und vom Kirchenmaler Richwin in Legenfeld/Stein farblich gestaltet.
  • Das Bildnis des Heiligen Michael ist ebenfalls auf dem Ambo und an der Wetterfahne auf dem Kirchturm zu sehen.
  • In der Außenwand rechts von der Altarinsel befindet sich eine Darstellung des Heiligen Grabes.
  • Die Altarrückwand mit dem goldfarbigen Gitterwerk weist auf die Verbindung zwischen Himmel und Erde, zwischen Gott und den Menschen hin.
  • Das Kirchengeläut besteht aus der Stahlglocke St. Michael, den Bronzeglocken St. Maria und St. Martin und der Taufglocke. Diese wurde aus Bruchstücken der Glocken gegossen, die beim Kirchenbrand 1939 vom Turm gestürzt waren. (Glocken: Schilling Apolda 1965, Bochumer Verein für Gussstahlfabrikation 1951)

Kirche St. Martin

1577 Chor und O-Joch des Schiffs erbaut (Inschrift)

1693 Schiffs-W-Teile und Turm

1992 Innenerneuerung.

Weihe: Weihedatum unbekannt

August 1898 Altarweihe, vermutlich nach Anbau der Sakristei an das Chorhaupt, durch Weihbischof August Gockel, Paderborn

Bau und Ausstattung:

  • Vierachsiger Saalbau mit Rundbogenfenstern
  • anschließender Polygonalchor und Sakristeianbau
  • Turm mit eingezogenem Fachwerk-Glockengeschoss und Spitzhelm
  • innen stichbogiger Chorbogen auf Konsolen und W-Empore, im Altarraum Halbkuppel
  • Hochaltar: das Herz Jesu erscheint der hl. Margareta Maria Alacoque, Rückseite: hl. Martin, im Auszug Relief des hl. Martin
  • Orgel: Louis Krell, Duderstadt
  • Glocken: Caspar Bewer, Sondershausen (1637) Hans Heinrich Rausch Erfurt (1674) Ernst Christoph Koch Mühlhausen (1818)

Pfarrhaus Weißenborn

Bei dem Pfarrhaus in Weißenborn-Lüderode handelt es sich um ein historisches Fachwerkgebäude. Am Türstock des Hauseingangs ist die Jahreszahl 1674 verzeichnet. Auf Grund des Erscheinungsbildes und der Dimensionierung der Fachwerkkonstruktion wird der Errichterzeitraum des Gebäudes auf das Ende des 15. Jahrhunderts geschätzt.

Die letzten substantiellen Erhaltungsmaßnahmen an der tragenden Konstruktion erfolgten in den 1930er Jahren. Bis 1990 erfolgten Anpassungen der haustechnischen Anlagen an den Stand der Technik. Nach 1990 wurden im Obergeschoss des Gebäudes Modernisierungsmaßnahmen im Rahmen des Innenausbaus durchgeführt. Das Erdgeschoss blieb davon im Wesentlichen unberührt.

Weil das Pfarrhaus stark einsturzgefährdet war, wurde es von 2016 bis 2019 komplett saniert.

evangelische Kirche St. Michaeli

Die evangelische Kirche St. Michaeli in Weißenborn-Lüderode gehört zum Kirchspiel Silkerode.

Anschrift:
Ev. Pfarramt Silkerode
OT Silkerode
Dorfstraße 65
37345 Sonnenstein

Tel.: 036072/90612
Fax: 036072/80302

Öffnungszeiten des Gemeindebüros

Mittwoch 08:00 - 16:00 Uhr

Pfarramts-Sekretärin: Frau Dallmann

Weitere Information (u.a. den Gemeindebrief) finden Sie auf www.ev-kirchenkreis-suedharz.de